<< Zurück

Ein neuer Therapieansatz in der Parodontologie

- Umdenken zum Nutzen unserer Patienten -


Datum: Sa. 01. Apr. 2017 bis Sa. 01. Apr. 2017
       
Beschreibung:
Dr. Ronald Möbius Master of Science - Parodontologie

Intention / Fortbildungsziel

Bakterien machen keinen parodontalen Knochenabbau! Dieser entsteht nur durch körpereigene Prozesse. Alle Therapievarianten zur Bakterienreduktion führen zur Verringerung der Virulenz der Keime. Durch die verringerte Virulenz der Keime hofft der Behandler, das sich die körpereigenen Prozesse von alleine wieder normalisieren.

Parodontaler Knochenabbau ist ein multifaktorielles Geschehen. Es gibt viele Ursachen die zum parodontalen Knochenabbau führen können. Wir haben nur bei wenige Ursachen die Möglichkeit therapeutisch wirksam einzugreifen. Wir müssen als Zahnärzte lernen zu unterscheiden zwischen Entzündungen, ausgelöst durch Keime und parodontalen Knochenabbau, ausgelöst durch Osteoklasten. Unterschiedliche Ursachen bedürfen auch unterschiedlicher Therapien. Mit der direkten Therapie des bone remodeling kommt der Knochenstoffwechsel wieder ins Gleichgewicht, egal wo die Ursache liegt.

Der Referent, Dr. Ronald Möbius M.Sc. stellt ein seit Jahren bewährtes Therapiekonzept zur direkten Therapie des parodontalen Knochenabbaues vor. In diesem Seminar werden Grundlagen sowie jahrelange klinische Erfahrungen adjunktiv lokal unterstützter Parodontaltherapie vermittelt.

Kursinhalte

  • Warum erreiche ich durch Bakterien- und Entzündungsreduktion nicht automatisch ein ausgewogenes Verhältnis im parodontalen Knochenumbauprozess?
  • Wie, wann und warum können Tetracycline auf den Knochen einwirken
  • Warum erreiche ich mit Doxycyclin einen Stopp des weiteren Knochenabbaus und warum wirken alle anderen Therapien nur indirekt auf den Knochenumbauprozess?
  • Wann und warum ist eine regelmäßige TC-Therapie sinnvoll?
  • Wann muss welcher Patient zum Recall einbestellt werden?
  • Wirtschaftlich erfolgreiche Integration der Doxycyclintherapie in den Praxisablauf.
  • Wie therapiere ich Endo-Paro und Paro-Endo Fälle?
  • Wie erfolgt die PA Therapie eines Einzelzahnes bis zur Gesamtsanierung?
  • Wie erfolgt die Abrechnung einer adjuvanten Doxycylin PA Therapie?

Weitere Informationen finden Sie unter: Neues parodontologisches Konzept, Vortrag von Dr. Ronald Möbius MSc.

oder auf: www.zahnarzt-brueel.de

       
Kurszeit: 9.00 bis 18.00 Kurs Stunden: 8
  max. Teilnehmer: 30
Fortb. Punkte: 9 (nach BZÄK, DGZMK) Referent: Dr. Ronald Möbius M.Sc.
       
Kursort: Praxis T. Fritz, Turmstr.40, 53359 Rheinbach
   
Zielgruppe: Zahnärztinnen und Zahnärzte, Interesse an Parodontologie
Vorkenntnisse: keine
       
Hinweise:
  • Ein Skript ist Bestandteil der Fortbildung
       

Preis inkl. MwSt: 390,- EUR 
<< Zurück